Mit viel Erfahrung und Liebe zum Detail

 

Aus Leidenschaft für Stoffe und Schnitte, Nadel und Faden haben wir unseren Beruf gewählt und schon viele Kundenwünsche erfüllt. Unser Handwerk haben wir von der Pike auf gelernt und bringen in jeden Auftrag unsere langjährige Erfahrung ein. Wir lieben unsere Arbeit und fertigen jedes Kleidungsstück mit viel Liebe zum Detail.

 

Das ist die Philosophie unserer Hofschneiderei. 

 

 

 

  

Gela Erfkamp (Mitte), Inhaberin und Maßschneiderin:

"Mein Beruf ist meine Berufung."

 

Gudrun Herrmann (links), Stilberatung:

"Mode macht Freude und Freude macht glücklich."

 

Käthe Armbruster (rechts), Auszubildende:

"Meine Mission: Mode für jede Persönlichkeit." 

 

Qualität und Nachhaltigkeit

 

Wir legen Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit, die wir als Gegenentwurf zur Wegwerfware verstehen. 

 

Unsere Stoffe beziehen wir von namhaften Lieferanten, die wir oftmals persönlich kennen. Dabei achten wir auf Öko-Zertifizierungen.

 

Lokal produzierte Kleidung "Made in Germany" unterstützt zugleich die einheimische Wirtschaft und sichert die Arbeitsplätze in Deutschland.

 

 

Langlebigkeit

 

Die Kleidungsstücke, die wir in unserem Atelier in Solingen-Gräfrath fertigen, werden so gearbeitet, dass sie sich leicht ändern, modernisieren oder ergänzen lassen.

 

Denn das Ändern von hochwertiger Kleidung sorgt gegenüber dem Neukauf für Nachhaltigkeit, da die längere Verwendung einen positiven Einfluss auf die vorherrschende Ressourcenknappheit hat. Oft kann ein älteres Lieblingsteil durch eine kleine Änderung zum langlebigen Lieblingsstück werden.

 

 

Recycling und Upcycling

 

Mode zu recyceln ist ebenso nachhaltig wie das Upcyceln von Mode. Aus ausrangierten oder geerbten Kleidungsstücken fertigen wir einen neuen Look. Aus einem unmodernen Blazer wird zum Beispiel eine modische Weste, aus der Seidenbluse ein Seidentop.

 

 

Wir beraten Sie, was machbar ist und suchen gemeinsam mit Ihnen nach Lösungen für Ihr neues Lieblingsstück nach Maß.

 

 

 

 

 

Die Hofschneiderei in der Presse

 

Westdeutsche Zeitung, Ausgabe vom 30.08.2022

 

 

 

Solinger Tageblatt, Ausgabe vom 26.07.2019